Rallycross in Greinbach: Erster Titel-„Matchball“ für Alois Höller

Den ersten Matchball in Sachen Staatsmeistertitel hat am kommenden Wochenende Rallycrosser Alois Höller (Ford Fiesta 4x4): Im PS-Center in Greinbach könnte er das nationale Championat bereits vorzeitig für sich entscheiden.

Höller hält aktuell bei 135 Zählern, sein schärfster Herausforderer, der Slovake Marian Gajdos (Ford Focus) hat 55 Punkte auf seinem Konto. Bei noch drei ausstehenden Rennen genügt dem Oberösterreicher daher eine einzige Zielankunft vor Gajdos, um den „Titelsack“ endgültig zuzumachen.

Und das sollte bereits am kommenden Wochenende möglich sein. „In den bisherigen Saisonläufen habe ich Gajdos immer im Griff gehabt. Wenn die Technik hält, sollte das auch in Greinbach gelingen“, gibt sich der Routinier zuversichtlich.

Klappt es mit dem Gewinn der Staatsmeisterschaft – es wäre der insgesamt 37. Titel in seiner langen Laufbahn – kann sich Alois Höller in den noch verbleibenden Saisonrennen (u.a. in Melk) ganz auf den Gewinn der weiteren noch möglichen Meisterschaften konzentrieren: In der FIA-Zone ist der RUBBLE MASTER-Pilot ebenso noch aussichtsreich mit dabei wie im tschechischen und im ungarischen Championat.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok