ERIMA: Wenn 17.000 bereits produzierte Olympia-Teile in die Warteschleife müsse

Was der Ausfall eines absoluten Großereignisses für einen Ausrüster bedeutet, erlebt im Moment ERIMA: 17.000 für die Olympischen und Paralympischen Spiele in Tokyo 2020 bereits produzierte Teile müssen bis auf Weiteres in die Warteschleife.

Die Textilteile der neuen ERIMA Olympialinie SQUAD sind von der Verschiebung dabei ebenso betroffen wie die speziell gebrandeten Hartwaren wie Taschen oder Koffer und die entsprechenden Olympia-Accessoires. „Unser penibel geplanter Countdown für Tokyo 2020 ist durch die Corona bedingte Verschiebung mit einem Schlag hinfällig. Jetzt arbeiten wir gemeinsam mit unseren langjährigen Partnern ÖOC und ÖPC an jenen Alternativen, die es für 2021 braucht“, sagt ERIMA Österreich-Geschäftsführer Willy Grims.

Und obwohl der wirtschaftliche Schaden beträchtlich ist, hat der Mühlviertler Verständnis für den Schritt des IOC: „Die Verschiebung war die einzig richtige Maßnahme. Olympische Spiele sind ein großes, völkerübergreifendes Fest des Sportes – und so eines wäre unter den gegebenen Umständen nicht möglich gewesen“ – so Grims.

Abseits der großen Sportbühne macht sich der Rohrbach-Berger indes um den heimischen Sportartikelmarkt große Sorgen: „Die Corona-Krise erwischt mit dem Sportfachhandel unseren wichtigsten Partner gerade voll. Nachdem der Team- und Mannschaftssport völlig stillsteht, fehlen neben den Einkäufen der Hobbysportler auch die Bestellungen der Vereine. Wir können nur hoffen, dass die Sache bald ausgestanden ist und wir unser Motto GEMEINSAM GEWINNEN wieder mit voller Begeisterung leben können“, betont Willy Grims.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.