Bad Leonfelden: VORTUNA punktet als Kur- und Vorsorgezentrum „vor der Haustür“

BAD LEONFELDEN. Als medizinisches Kompetenzzentrum „vor der Haustür“ kann das Gesundheitsresort VORTUNA in Bad Leonfelden punkten: Die Schwerpunkte in Sachen Vorsorge, Kur und Rehabilitation werden dabei nicht nur von Gästen aus ganz Österreich, sondern immer häufiger auch von solchen aus der Region genützt.

Mehrere Faktoren sind für die steigende regionale Nachfrage verantwortlich: So schätzen viele Gäste, die zur Kur oder zur Rehabilitation zugewiesen werden, die kurze, staufreie Anreise in das Mühlviertler Gesundheitszentrum ebenso wie die erstklassige Infrastruktur. Dazu kann das VORTUNA durch die ruhige Lage am Waldrand bzw. in einem großzügigen Erholungsgebiet mit dem berühmten Heilmoor im Zentrum kräftig punkten.

Vor allem aber hat sich das Bad Leonfeldner Haus in den knapp zwei Jahren seit seiner Eröffnung als medizinisches Kompetenzzentrum einen hervorragenden Namen gemacht. Neben den vom einstigen Natur- und Kurhotel übernommenen Schwerpunkten in den Bereichen des Bewegungs- und Stützapparates und des Stoffwechsels hat sich das VORTUNA dabei auf die Rehabilitation und die Vorsorge in Sachen Psyche und Psychosomatik spezialisiert.

In allen Bereichen werden die Kurgäste von einem erstklassig ausgebildeten, engagierten Ärzte- und Therapeutenteam betreut. Dieses steht auch nach dem Ende der eigentlichen Kur gerne weiter zur Verfügung. Damit ergibt sich für die Patienten aus der Region ein Doppelnutzen: Sie können ihren stationären Kur-Aufenthalt in Form verschiedenster Therapien oder durch die Betreuung der im VORTUNA-Ärztezentrum zur Verfügung stehenden Mediziner ohne großen Aufwand ambulant verlängern und so nachhaltig vom Effekt profitieren.

Web: www.vortuna.at