Lambrechterhof gehört in Zukunft zur Hochreiter-Firmengruppe

Einen neuen Eigentümer hat die Liegenschaft des stillgelegten Naturparkhotels Lambrechterhof in St. Lambrecht in der Steiermark: Die oberösterreichische Hochreiter Firmengruppe übernimmt die Hotelanlage und wird diese als Gesundheitszentrum führen.

Der bisherige Eigentümer des Naturparkhotels St. Lambrecht, die Sirius Grebenzen Holding, hat sich zu einem Verkauf entschlossen. Käufer ist die oberösterreichische Hochreiter Gruppe. Mit dem Erwerb der über mehr als 100 Zimmer verfügenden Liegenschaft gehören nun bereits schon drei große Hotel- und Gesundheitseinrichtungen zu dieser Firmengruppe, die auch im Lebensmittelbereich international sehr erfolgreich tätig ist. Mit dem „Vortuna“ am Firmensitz in Bad Leonfelden und „Am Kogl“ in St. Georgen im Attergau ist das Unternehmen bereits Eigentümer von zwei bestens ausgelasteten Beherbergungsbetrieben, die es im Jahr auf 130.000 Nächtigungen bringen. Die beiden Häuser in Oberösterreich sind dabei ganz auf Gesundheit und Rehabilitation spezialisiert. Diese Ausrichtung wird in Zukunft auch in das neue Konzept des Lambrechterhofs einfließen und die Schwerpunkte Gesundheit, aktive Erholung und somit Prävention beinhalten. Natürlich will man auch in Sachen Wellness, Kulinarik und vor allem durch Kooperationen mit den regionalen Playern starke Impulse setzen. Die Führung der Gesundheitseinrichtungen liegt in den Händen von Wolfgang Hochreiter und bürgt damit für große unternehmerische Kompetenz.

Sofern es die Covid-Richtlinien zulassen, wird der Tourismusbetrieb in St. Lambrecht Anfang März 2021 eröffnet. Die Mitarbeitersuche und der Aufbau eines schlagkräftigen Teams laufen bereits auf Hochtouren. „Wir freuen uns darauf, mit unseren motivierten Mitarbeitern und einem spannenden Gesamtpaket Gastgeber für viele erholungssuchende und gesundheitsorientierte Urlauber zu sein“, sagt der neue Eigentümer Wolfgang Hochreiter – und verweist auf das tolle Freizeit- und Sportangebot in der Umgebung: Das nahe gelegene Skigebiet Grebenzen-St. Lambrecht zählt zu diesem ebenso wie die traumhaften 40 Kilometer Langlaufloipen, die einzigartigen Skitouren- und die vielzähligen Schneeschuhwanderungsmöglichkeiten in der herrlichen Winterlandschaft. Für den Sommertourismus empfiehlt sich der Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen besonders mit seinen zahlreichen Wander- und Ausflugsmöglichkeiten aber auch Mountainbiker, Fischer und Golfer kommen voll auf ihre Kosten.

Zufrieden zeigt sich auch die Landtagspräsidentin Manuela Khom und der St. Lambrechter Bürgermeister Mag. Fritz Sperl: Einerseits, weil der Fremdenverkehrsbetrieb in der 1.919-Seelen Gemeinde mit über 80 Mitarbeitern einer der bedeutendsten Arbeitgeber und ein wichtiger Wirtschaftsfaktor sein wird – und andererseits, weil sich mit den Hochreiter Hotel- und Gesundheitsbetrieben ein langfristig denkender Eigentümer in St. Lambrecht engagiert. Die Hochreiter-Gruppe hätte – so Sperl – schon wiederholt unter Beweis gestellt, dass ihr regionale Interessen ebenso wichtig sind wie eine nachhaltige Ausrichtung ihrer Betriebe.