HTL-Schüler bauen alten VW Bus um: Wenn aus einem Bulli eine Bar wird

Ein besonderes Maturaprojekt wird derzeit im Autohaus Bad Leonfelden realisiert: Schüler der HTL Paul Hahn-Straße in Linz bauen einen alten VW Bus zu einer rollenden Bar um, die ab dem Sommer 2021 bei Festen und Veranstaltungen zum Einsatz kommen soll.

Schon seit vielen Wochen investieren Mario Mayr, Severin Stirmayr, Valentin Gangl, Daniel Haslinger und Stefan Hayböck nahezu ihre ganze Freizeit in ihre spezielle Maturaarbeit. Nach der theoretischen Vorarbeit mit den detaillierten Planungs- und Berechnungsarbeiten am PC wurde der alte, ursprünglich aus Mexico stammende Bulli komplett zerlegt und auf die Ansprüche einer Bar adaptiert. Diese nimmt nach hunderten Arbeitsstunden nun schön langsam Gestalt an: Der praktisch völlig ausgeräumte Innenraum wird nach und nach neu aufgebaut und für die Aufnahme der notwendigen Kühleinrichtungen ebenso vorbereitet wie für die Schankanlage. Dazu ist ein spezielles Design in Planung, das aus der Bulli-Bar in der Endausführung einen echten „Hingucker“ machen soll.

Bei der Umsetzung des besonderen Maturaprojektes dürfen sich die HTL-Schüler über viele Unterstützer freuen: Neben Chef Thomas Hammerschmid, Serviceleiter Thomas Hehenberger und Karosserie-Profi Kurt Wiesinger vom Autohaus Bad Leonfelden greifen ihnen regionale Sponsoren unter die Arme. Gerald Holzinger von der Firma Hoga Zerspanungstechnik hat ebenso ein Herz für den Technikernachwuchs wie Andreas Kreindl (Sema Lüftungstechnik) und Rupert Weichselbaumer von der gleichnamigen Installations- und Haustechnikfirma. Zusätzlich können sich die Youngster auch auf das Know-how ihrer Schule verlassen, wo sie bei ihren Lehrern den entsprechenden Rückhalt finden.