Mühlviertler Hochland: Eckerstorfer ist neuer Aufsichtsrats-Vorsitzender

BAD LEONFELDEN. Nach der Fusion der Tourismusverbände Region Bad Leonfelden und Traumarena zur Tourismusregion Mühlviertler Hochland wurden nun die Funktionäre gewählt. Neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates ist jetzt Andreas Eckerstorfer.

Mit dem Bad Leonfeldner kommt ein Profi an die Spitze der neuen Tourismusregion: einerseits war er viele Jahre Kurdirektor seiner Heimatstadt– und andererseits führte er zuletzt die Geschäfte der fusionierten Region. Von dort wechselte er ins Management des vor wenigen Wochen neu eröffneten Gesundheitsresorts Vortuna.

Andreas Eckerstorfer folgt Wolfgang Hochreiter nach, der viele Jahre Obmann des Kurverbandes und zuletzt der neu gegründeten Region war. Der Unternehmer war nicht nur der Motor hinter dem touristischen Zusammenschluss, sondern realisierte in seiner Amtszeit auch zahlreiche Projekte: Die Schaffung einer modernen Infrastruktur mit dem neuen Tourismus-Servicecenter am Stadtplatz von Bad Leonfelden zählt ebenso zu seinen Verdiensten wie der neue Freizeit- und Bewegungspark im Moorwald oder zahlreiche hochkarätige Veranstaltungen.

Hochreiter bleibt dem neu gewählten Aufsichtsrat weiter erhalten. Diesem gehören von Bad Leonfeldner Seite weiters die Unternehmerin Elisabeth Haiböck, der Geschäftsführer der Sternsteinlifte, Gerhard Zettler und Bürgermeister Alfred Hartl an. Seitens der TraumArena sind die Hoteliers Eva-Maria Pürmayer (Bergergut)  und Christian Grünbart (AVIVA) in dem Gremium vertreten – und die Vorderweißenbacher Interessen nehmen Bürgermeister Leopold Gartner, der langjährige Schmankerldorf-Obmann Bernhard Haudum und Alexander Pilsl vom Hotel Guglwald wahr.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok