Gala-Abende zu Jahresbeginn machen aus Vorderweißenbach Operetten-Hotspot

Operettenfreunde – und solche, die es noch werden möchten – kommen zu Jahresbeginn 2019 im Schmankerldorf Vorderweißenbach voll auf ihre Rechnung: Am 3. und 4. Jänner steigen im Saal der Neuen Mittelschule zwei Gala-Abende mit vielen beliebten Melodien aus diesem Genre.

Jeweils ab 19.30 Uhr wartet dabei ein Streifzug durch bekannte Operetten auf die Besucher: Stücke aus der Strauß-Dynastie wie etwa der Einzugsmarsch aus dem Zigeunerbaron oder die Polka „Unter Donner und Blitz“ werden dabei ebenso wenig fehlen wie Melodien von Emmerich Kálman, Franz Lehár oder Robert Stolz.

Diese werden von jenem Ensemble zum Besten gegeben, das bei den erfolgreichen Operettenproduktionen der letzten Jahre für Begeisterung sorgte. Unter der Leitung von Konrad Ganglberger musizieren dabei u.a. das Salonorchester und der Chor aus Vorderweißenbach sowie die Solisten Elisabeth Bauer (Sopran), Daniela Wrenkh (Sopran), Gerda Lischka (Mezzo-Sopran), Alexander Gallee (Tenor) und Heinz Rank (Tenor). Für die Tanzeinlagen sorgt die Tanzklasse der Landesmusikschule Vorderweißenbach unter der Leitung von Michaela Schweighofer. Moderiert werden die beiden Abende von Sabine Lindorfer.

Karten für die beiden Galas, die vom Kulturverein VOKUS mit Unterstützung des Kulturreferates der Marktgemeinde Vorderweißenbach, des Tourismusverbandes Mühlviertler Hochland und regionaler Sponsoren organisiert werden, gibt es im regionalen Tourismusbüro auf dem Hauptplatz in Bad Leonfelden, das unter der Telefonnummer 07213/6397 erreichbar ist.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok