„Sternwald-Arena“: Mühlviertler Hochland mit neuem Loipenzentrum

BAD LEONFELDEN/VORDERWEISSENBACH. Mit einem neuen Langlaufzentrum wartet die Tourismusregion Mühlviertler Hochland auf: Die nun in Betrieb genommene „Sternwald-Arena“ bietet ab sofort 12 Kilometer schneesichere Loipen.

Diese befinden sich rund um den Sternstein bzw. im Sternwald und sind sowohl von Bad Leonfelden als auch von Vorderweißenbach aus erreichbar: Auf Leonfeldner Seite erfolgt der Einstieg beim Berggasthof Waldschenke, auf Vorderweißenbacher Seite beim Forsthaus im Sternwald. Dieses ist über den gleichnamigen, gut ausgebauten Güterweg erreichbar, der entsprechend ausgeschildert ist.

Das neue Loipenzentrum wurde in einem äußerst schneesicheren Gebiet in einer Seehöhe zwischen 930 und 1.100 Metern angelegt. Es teilt sich in vier verschiedene Teilstücke auf: Die Schmankerldorfrunde außerhalb des Waldes ist 2,6 km lang, die Gaisschlagrunde im Wald 2,1 km. Ebenfalls im Wald befinden sich die Hochlandloipe mit einer Länge von 4,9 km und die Waldschenkrunde mit 1,4 km. Zusammen mit einem Verbindungsstück in der Länge von 1,0 km ergeben sich so insgesamt 12 Kilometer, die bei entsprechender Schneelage sowohl für Skater als auch für Freude der klassischen Langlauftechnik geeignet sind.

Betreut werden die neuen Loipen, in die die bisherige Sternsteinloipe integriert wurde, von der Sportunion Vorderweißenbach. Der Verein stellte ein von Richard Wolfesberger geleitetes, zehnköpfiges Spurkommando auf die Beine. Dieses engagiert sich ehrenamtlich und sorgt gemeinsam mit den betroffenen Grundstückseigentümern, den Gemeinden und dem Tourismusverband für die Pflege des Langlaufgebietes, das vom Zentralraum in einer guten halben Stunde erreichbar ist.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok