Markus Obermüller wird neuer Geschäftsführer der Region Hochland

Einen neuen Geschäftsführer bekommt die Tourismusregion Mühlviertler Hochland: Ing. Markus Obermüller MBA übernimmt die operative Führung des Tourismusverbandes, der die Gemeinden Bad Leonfelden, Vorderweißenbach, Oberneukirchen, St.Stefan/Afiesl und Kirchschlag umfasst.

Obermüller setzte sich in einem mehrstufigen, von einer unabhängigen Personalagentur begleiteten Auswahlverfahren gegen eine Reihe von Mitbewerbern durch. Der Vorderweißenbacher bringt neben einer umfassenden kaufmännischen und marketingtechnischen Ausbildung auch die entsprechende Erfahrung im Tourismus in sein neues Aufgabenfeld ein: einerseits war er mehrere Jahre im Hotelmanagement tätig – und andererseits in seiner bisherigen Tätigkeit als Unternehmensberater in einschlägige Projekte (u.a. für das Genussland Oberösterreich) involviert. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe. Mein Ziel ist es, für die Region und die Betriebe da zu sein und gemeinsam mit diesen und dem Aufsichtsrat möglichst erfolgreiche, nachhaltige Impulse zu setzen“, sagt Markus Obermüller zu seiner Bestellung.

Für den Aufsichtsrats-Vorsitzenden des Mühlviertler Hochlandes, Andreas Eckerstorfer, ist die Bestellung des neuen Geschäftsführers ein weiterer, ganz wichtiger Schritt in der Entwicklung der neu gegründeten Tourismusregion. „Nach den erfolgreichen Verbandsfusionen geht es nun darum, die Strukturen für eine möglichst optimale operative Arbeit zu schaffen. Ich bin davon überzeugt, dass wir für diese Aufgabe mit Markus Obermüller eine hervorragende Besetzung gefunden haben“, betont der Aufsichtsratschef.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok